detected middle color - Red: 0; Green: 0; Blue: 0; HEX: #000000; Opposite: #ffffff;
lighter: #808080 - Opposite #7f7f7f
darker: #000000 - Opposite: #ffffff

ETHNO POP ATELIER

Eva Bur am Ordes großformatige Kunstwerke in Öl verbinden globale Themen in einer figuralen Darstellung, einer starken Farbgebung und strukturellen Umsetzung, die den Bildern ein Eigenleben einhaucht. Ihre Malerei bezeichnet die internationale Künstlerin als Ethno-Pop Malerei, damit prägt sie einen neuen Begriff im Kunstgeschehen.

Galerie
Aerial Views

Aus der Vogelperspektive auf die Erde blicken, mit den Augen eines Adlers. Das Erste Bild dieser Serie heißt "I Eagle". Das ist eine wunderbare Vorstellung die Dinge mit Abstand zu betrachten und doch alles scharf und klar zu sehen.

mehr
Exoten

Surmi und Mursa aus dem Tal des Omo in Westafrika haben mich zu dieser Serie inspiriert, Menschen kleiden und schmücken sich mit einer kunstvollen Körperbemalung und Blattwerk, Zweigen, Muscheln etc.

mehr

Eva Bur am Orde Biografie

Sie studierte nach dem Abitur zunächst Archäologie und Philosophie. Anschließend absolvierte sie an der Akademie der Bildenden Künste in München ihr Studium für freie Malerei bei Prof. Weisshaar und schloss 1996 mit Diplom ab. Zudem belegt sie Kurse in Innenarchitektur, sowie Lehrgänge an der Sommerakademie Salzburg und Städl-Schule-Frankfurt für Interdisziplinäre Kunst bei Prof. Herrmann Nitsch. Seit 2014 Mitglied der RAINFOREST ART FOUNDATION.

Erfahren Sie mehr

kommende Termine

  • Advents-Treff

    14 Dezember 2016

    Die Künstlerin Eva Bur am Orde öffnet ihr Atelier im Mokerareal zum Advendtstreff. Zu sehen sind die...

  • Rovaniemi Ausstellung

    01 Dezember 2016

    Ausstellungsdauer: 1. Dezember bis 23. Dezember 2016 Mit Werken unterschiedlichster Machart stellt die Hegau...

  • Offenes Atelier

    26 November 2016

    Mit einen Apero begehe ich dieses Jahr mein offenes Atelier. Alle Kunstinteressierten und Freude sind herzlich...

Nachrichten